Antibiotika von JYMedtech

Active Pharmaceutical Ingredients for Research - Antibiotics.

Sir Alexander Fleming (1881-1955) entdeckte 1928, dass im Brotschimmel eine Substanz enthalten ist, die in der Lage ist Bakterien abzutöten, ohne dass sie menschliche Zellen zerstört. Diese Substanz, Penicillin genannt, wurde später zu einem der ersten und besten Antibiotika, das in der Medizin verwendet werden konnte. Insbesondere in den schweren Jahren des 20. Jahrhunderts rettete Penicillin viele Menschenleben und war oft der einzige Weg, um bakterielle Infektionen heilen zu können. Jetzt, 64 Jahre nach Sir Alexander Flemings Tod gibt es eine Vielzahl an neuen Antibiotika , deren Wirkmechanismus an verschiedenen Stellen des Bakteriums angreift und dieses wirkungsvoll abtötet, ohne dabei den kranken Menschen zu schädigen. Dennoch ist auch hier ein fortwährender Forschungsbedarf nötig, denn das Aufkommen der "Antibiotikaresistenzen" im täglichen Klinikalltag macht immer größere Probleme bei der Versorgung schwer kranker Menschen (Stichwort: MRSA).

Der übermässige Einsatz von Antibiotika in der Selbstmedikamentation der Menschen, aber auch in der Veterinärmedizin und der Tierhaltung und Tiermast hat dazu geführt, dass die Antibiotikaresistenzen auf dem Vormarsch sind und Antibiotika jetzt bereits im Grundwasser zu finden sind. Die notwendige Entfernung der Antibiotika aus dem Grundwasser aber auch aus den Abwässern der Städte und Gemeinden mittels Aktivkohlefilter ist enorm aufwändig und teuer.

Tatsache ist, dass die bekannten Antibiotika an Wirksamkeit verlieren und die Suche nach neuen und sicheren Alternativen verstärkt weitergehen muss.

Am Beispiel des Telavancin ist zu sehen, dass Antibiotika selektiv, dem zugrundeliegenden Fall angepasst, ausgewählt werden müssen und ihr Nutzen immer sorgfältig abgewogen werden muss. Trotz Kontraindikationen steht Telavancin bei schweren Krankheitsverläufen, in verschiedenen Ländern und bei bestimmten Krankheitsbildern, weiterhin als wirkungsvolles Antibiotika zur Verfügung.

Damit dies so bleibt muss weiter nach neuen Antibiotika gesucht werden und aber auch die Möglichkeit erhalten bleiben, dass diese neuen Wirkstoffe hergestellt werden können.

JYMedtech trägt seinen Anteil dazu bei, durch modernste Produktionsstätten und faire Preise.

Telavancin

Telavancin

SET ON HOLD / 2019
Telavancin
MW: 1755.652 g/mol
Cas No: 372151-71-8

https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/Telavancin#section=2D-Structure

Telavancin is a semi-synthetic derivative of vancoymycin that has bactericidal activity against Methicillin-resistant Staphylococcus aureus (MRSA is an important pathogen causing hospital-acquired pneumonia (HAP) ) and other gram-positive bacteria.

Micafungin

Micafungin

Micafungin
MW: 1270.3 g/mol
Cas No: 235114-32-6

https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/image/fl.html?cid=477468

Micafungin inhibits the synthesis of beta-1,3-D-glucan, an essential component of fungal cell walls which is not present in mammalian cells. It does this by inhibiting beta-1,3-D-glucan synthase.

Caspofungin

Caspofungin

Caspofungin Acetate
MW: 1093.331 g/mol
Cas No: 179463-17-3


https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/Caspofungin#section=2D-Structure

Caspofungin is an antifungal drug, the first of a new class termed the echinocandins. It shows activity against infections with Aspergillus and Candida, and works by inhibiting (1,3)-D-Glucan of the fungal cell wall. Caspofungin is administered intravenously.

Nanshan R&D center
Nanshan R&D center

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren